• 180303
  • Home
  • 2-180303

LHC E-Jugend Punktspielrunde vom 28.01.2018

Da wächst was zusammen

Am frühen Sonntagmorgen machten wir uns auf den Weg nach Rangsdorf, um die Punktspiele 13 und 14 zu absolvieren. Gegner in der Erwin-Benke-Sporthalle waren , wie schon vor drei Wochen, die Ligafavoriten aus Wusterwitz und der 1.VfL Potsdam. Vor drei Wochen gab es gegen diese Gegner trotz guter Leistungen zwei deutliche Niederlagen.

Das 13. Saisonspiel gegen Wusterwitz begann sehr ausgeglichen. Auf ein Tor der einen folgte prompt ein Tor der anderen Mannschaft. Bis zur Halbzeit konnten wir uns eine 7:5

Weiterlesen: LHC E-Jugend  Punktspielrunde vom 28.01.2018

E-Jugend Punktspielrunde am 14.01.2018

DSC 0230Die elften und zwölften Saisonspiele mussten wir diesmal in Kleinmachnow austragen.
Nachdem wir letzte Woche den Tabellführer und den Tabellzweiten als Gegner hatten mussten wir diesmal gegen die HSG Teltow/Ruhlsdorf , die einzige Mannschaft ohne Punktverlust, antreten.Zweiter Gegner war die zweite vom SSV Falkensee.

Im elften Saisonspiel gegen Teltow/Ruhlsdorf begannen wir sehr gut.Schnell führten wir 2:0. In den Folgeminuten der ersten Halbzeit fanden wir dann aber keine Mittel gegen einen starken Gegner. Mit 3:12 ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit konnten wir ausgeglichener gestalten. Eine sich steigernde Mannschaft erkämpfte ein 7:10. Beim Abpfiff stand also ein 10:22 auf der Anzeigetafel. Zehn Tore gegen diesen Gegner machen nicht viele Mannschaften.

Das zwölfte Saisonspiel gegen die zweite aus Falkensee wollten wir gewinnen. In der Kabine wurden verschiedene Aufgaben verteilt. Diese wurden dann im Spiel sehr diszipliniert umgesetzt. In der ersten Hälfte spielten sich die Jungs in einen kleinen Rausch. Einfache Tore, sehenswerte Spielzüge führten zu einen 13:0 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit machten die Jung´s da weiter wo sie aufgehört hatten. Jeder Spieler bekam seine Einsatzzeit und fast jeder trug sich in die Torschützenliste ein. Zum Abpfiff stand es 24:3. Der vierte Saisonsieg war perfekt.

Mit nunmehr 8:16 Punkten stehen wir sehr gut da.

Vielen Dank an die Fan´s vom Oberrang.

Heute mit dabei: Chrissi, Paul, Paul, Leon, Louis, Max, Lenny, Fynn, Denny, Kimi, Calvin und Oscar

12.11.2017 - E-Jugend - Dritte Punktspielrunde

E-Jugend 121117Mit reichlich Motivation machten wir uns am Sonntagmittag auf den Weg nach Kleinmachnow. Unsere Gegner diesmal die zweite Vertretung von Teltow/Ruhlsdorf und der HV Grün Weiß Werder.
Im fünften Saisonspiel gegen Teltow/Ruhlsdorf begannen wir ganz gut. Bis zum 3:3 war das Spiel noch offen, danach bekamen wir aber fünf Gegentore am Stück. Beim Stand von 3:8 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit erhielten wir gleich noch ein Gegentor. Drei schnelle Tore ließen Hoffnung aufkommen. Über 6:9 und 10:13 stand am Ende ein 12:16 auf der Anzeigetafel. Im sechsten Saisonspiel gegen Werder verschliefen wir den Start komplett. Nach 0:3, 1:6 und 3:9 sah das Halbzeitergebnis von 5:9 gar nicht so schlecht aus. In der zweiten Halbzeit machten wir das erste Tor, bekamen dann aber fünf in Folge zum 6:14. Drei eigene Tore in den Schlussminuten verbesserten das Ergebnis auf 9:14.

Fazit: Vielleicht kam die Trainingspause durch die Herbstferien zum ungünstigsten Zeitpunkt.

Gerade gegen den ersten Gegner war mehr möglich. Aufgeben gilt aber nicht, nächstes Wochenende geht es weiter. Ein großes Dankeschön an die Fans auf der Tribüne.

Wir sehen uns alle nächsten Samstag in Ahrensdorf.

Heute mit dabei: Fynn, Lenny, Anna, Lilly, Leon, Leonard, Paul, Paul, Kimi, Calvin, Christian, Willem und Louis

Kai Hampel

18.11.2017 - E-Jugend - DERBYSIEGER

E-Jugend 181117Am Samstag, den 18.11.2017, schickte uns der Spielplan nach Ahrensdorf. Gegner waren diesmal die zweite Vertretung vom 1.VfL Potsdam und die HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst. Eine intensive Trainingswoche lag hinter uns. Die gut beheizte Stadtsporthalle brachte selbst die Trainer ins Schwitzen.

Im siebten Saisonspiel gegen Potsdam wollten wir unbedingt gewinnen. Etwas verkrampft blieben die ersten acht Minuten torlos. Eine starke Torhüterleistung hielt uns im Spiel. Als der Bann gebrochen war, spielten wir uns über 3:0 mit 5:2 in die Pause. Die zweite Hälfte ging uns viel lockerer von der Hand. Schnelle Tore verdoppelten den Halbzeitstand auf 10:4. Auf unsere Abwehr inklusive Torwart war auch in dieser Halbzeit Verlass. Eine kurze Schwächephase ermöglichte Potsdam drei Tore hintereinander. Der zweite Saisonsieg geriet dadurch aber nicht mehr in Gefahr. Beim Stand von 13:9 wurde abgepfiffen.

Im achten Saisonspiel wartete die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst auf uns. Beide Mannschaften starteten hochmotiviert ins Spiel. Auch die HSG hatte zuvor ihr Spiel gegen Potsdam gewonnen. Eine schnelle 2:0 Führung gab uns Sicherheit. Nach ständigem Hin und Her ging es mit 6:5 in die Pause. Die zweite Hälfte begann erstmal mit einen Gegentor. Bis zum 8:8 war alles ausgeglichen. Die Führung der HSG zum 8:10 beantworteten unsere Jungs mit einem "Sechs zu Eins- Lauf" zum 14:11. 

Jetzt wurde uns bewusst - wir können auch dieses Spiel gewinnen. Der Abpfiff erfolgte beim Stand 15:13.
Ausgelassen wurde von Spielern, Trainern und Fans gejubelt.
Die LAOLA durfte nicht fehlen.

Spiele gegen Ortsnachbarn nennt man Derby und wenn man diese gewinnt ist man DERBYSIEGER.

Trainer,Eltern und Fans sind extrem stolz auf dieses Team.

Heute mit dabei: Oskar, Denny, Fynn, Calvin, Christian, Paul, Paul, Leonard, Leonard, Louis, Kimi, Lenny und Willem.

Kai Hampel

21.10.2017 - E-Jugend - zweite Punktspielrunde in Trebbin

IMG 0398Bäääääääm, erster Saisonsieg ,aber von vorn.
Hiobsbotschaft am Freitag, Cheftrainerin Kerstin fällt aus!
Zum Glück haben wir mittlerweile zwei Co-Trainer. Intensive Gespräche zwischen Trainer und Co-Trainer wurden geführt und Taktiken abgesprochen. So fuhren wir sehr früh am Samstag nach Trebbin.
Unsere Gegner diesmal, SC Trebbin und MTV Wünsdorf.
Im ersten Spiel um 9 Uhr !! gegen Trebbin gelang uns der erste Saisonsieg im dritten Punktspiel. Über 1:0, 2:4, und 6:4 ging es in die Pause.
Ansage in der Pause: sich nicht über die harte Gangart der Trebbiner beschweren und genauso weiter machen.
In der zweiten Halbzeit lagen wir immer in Führung, wurde es einmal eng konnten wir uns auf unseren Torwart verlassen. Beim Stand von 11:10 wurde abgepfiffen und der erste Sieg war perfekt. Im zweiten Spiel ging es dann gegen Wünsdorf.
In der ersten Halbzeit fanden wir keine Mittel gegen körperlich überlegende Spieler und einen starken Torwart im gegnerischen Tor. Mit 3:7 ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit verlief deutlich ausgeglichener. Diese konnten wir für uns entscheiden. Am Ende steht ein 8:11 zu Buche.

Einstimmiger Tenor nach dem Spiel, fünf Minuten länger und wir hätten das Ding gedreht. Nach jedem Spiel holte sich unsere Truppe mit einer Laola den verdienten Applaus von den fantastischen Fans ab. Unglaublich wie Eltern, Großeltern und Geschwister uns anfeuern, Weltklasse.

Wir zwei Co-Trainer und die bis nach Trebbin spürbar mitfiebernde, Cheftrainerin Kerstin sind extrem stolz auf diese Truppe. 

Heute mit dabei: Oscar, Leon, Christian, Fynn, Calvin, Paul, Leonard, Leonard, Denny, Lenny, Max und Willem.

Kai Hampel

jNews Module




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi