• Home
  • 181027

29.09.2018 mA-Jugend des LHC gegen SSV Falkensee

Um 18.00 Uhr war Anpfiff in der Stadthalle in Falkensee.
Für die Mannschaft eine sehr ungewohnte Zeit. Neben dem Fehlen unseres Spielmachers und Abwehrchefs Nils, war das vielleicht auch einer der Gründe für den weiteren Spielverlauf.
Die Jungs spielten anfangs nervös und unkonzentriert, was zur Folge hatte, dass zu viel verworfen wurde. Auch die Abwehr, sonst immer die Stärke der Mannschaft, stand heute nicht wie gewohnt sicher.
Das bestraften die Gegner natürlich sofort. Falkensee konnte sich absetzen und führte nach 14 Minuten mit 8:5.
Dann begann die Aufholjagd und bei einem Spielstand von 12:16 für den LHC ging es zur Halbzeit in die Kabine.
Die 2. Hälfte lief dann insgesamt besser für unsere Mannschaft, insbesondere in der Abwehr.
Hier haben alle geackert und insbesondere Niklas und Dennis im Innenblock mit einer bilderbuchreifen Leistung entscheidend zum Sieg beigetragen.
Am Ende hieß es 21:27 für den LHC. Ein verdienter Sieg aber es wäre heute weitaus mehr drin gewesen.
Jetzt sind wir gespannt auf unser nächstes Heimspiel am Samstag um 18. 00 Uhr gegen Werder in unserer Stadtsporthölle.

25.08.2018 A Jugend Turnier in Charlottenburg

20180826 121226Am 25.08.2018 ging es mit einer sehr dünnen Personaldecke von 10 Spielern zum alljährlichen Turnier nach Charlottenburg.
Inzwischen ist dieses Turnier fester Bestandteil zur Vorbereitung kurz vor Beginn der neuen Punktspielsaison. Für den Trainer eine gute Gelegenheit zu sehen wo seine Spieler leistungsmäßig stehen, einzelne Defizite zu erkennen, das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Positionen auszuprobieren – kurzum die Verfassung der Mannschaft zu beurteilen und die entsprechenden Schlüsse zu ziehen.Zu spielen waren bei sieben A-Jugendmannschaften im Turniermodus 6 Spiele a 15 Minuten.
Im Auftaktspiel galt es gegen den JSpG Gommern/Möckern, dem späteren Gewinner dieses Turniers, Farbe zu bekennen.
Man merkte der Mannschaft die lange spielfreie Zeit an. Sie mussten erst wieder richtig zueinander finden. Das Spiel wurde nach den ersten 5 min zunehmend nervöser und zerfahrener. Dieses lag sicherlich auch daran, dass der Gegner schneller und sicherer ins Spiel fand. Auch die drei 2 min Zeitstrafen waren hinderlich. Letztendlich ging das Spiel dann nur knapp mit 6:7 aus. Schade, die folgenden Spiele zeigten nämlich, dass ein besseres Ergebnis drin gewesen wäre.

Weiterlesen: 25.08.2018 A Jugend Turnier in Charlottenburg