• Home

17.03.2018 SV 63 Brandenburg West gg. mJA LHC 24:27

Endspiel in Brandenburg – nichts für schwache Nerven
Am Ende eines spannenden Spieljahres ging es als Tabellenerster mit einem 1 Punkte – Vorsprung in das Rückspiel gegen den Tabellendritten. Allen war zu Beginn des Spiels klar: Mit diesem Rückrundenspiel haben wir die Meisterschaft der Brandenburg Liga in der eigenen Hand. Die Ausgangssituation: Ein 1 Punkteverlust, also Unentschieden, würde auf Grund der sehr guten vorhergehenden Spielergebnisse zur Meisterschaft ausreichen.
Doch darauf wollten es weder Trainer Dirk und Co-Trainer Axel, noch die Mannschaft ankommen lassen. Hochmotiviert, konzentriert und diszipliniert ging es ins Spiel. Für Nicki, der viele Anteile am Erfolg der Mannschaft hat, leider verletzungsbedingt nur von der Bank aus. Weiterhin gute Besserung.

Weiterlesen: 17.03.2018 SV 63 Brandenburg West gg. mJA LHC  24:27

03.03.2018 A-Jugend MTV Wünsdorf 1910 - Ludwigsfelder HC 14:35 (06:17)

Nach dem Kantersieg in der vorigen Woche zu Hause gegen den Tabellenletzten, ging es letzten Samstag zum Tabellenvorletzten nach Wünsdorf. Die Jungteufel mussten dieses Spiel unbedingt gewinnen und zwar möglichst hoch, um die immer noch kleine Chance auf den Landesmeistertitel in der Brandenburgliga zu wahren.

Die ersten Minuten verliefen jedoch nicht vorstellungsgemäß. Unsere Jungs taten sich schwer in das Spiel zu finden obwohl Wünsdorf nicht gerade ein Feuerwerk abfeuerte. Das Spiel war auf Ludwigsfelder Seite viel zu behäbig und von Abschluss- und Abstimmungsfehlern gekennzeichnet. So dauerte es bis zur 9. Minute und dem Zwischenstand von 4:5 bis unsere Jungs endlich in den Tritt kamen. Als kleinen Zwischenspurt legte unser Team einen 5:0 Lauf hin (4:10) bis der Gastgeber wieder traf. Dann wieder ein 5:0 Lauf aus Ludwigsfelder Sicht (5:15). Bei Wünsdorf hingegen lief eigentlich nichts mehr, nachdem ihr Spielmacher und Topscorer in Manndeckung genommen wurde. Zur Halbzeit stand es dann 06:17 für den LHC. Auf den ersten Blick ein tolles Zwischenergebnis aber wie auch schon in der Vorwoche hätte der Abstand noch größer sein können, wenn unsere Jungs nicht so viele Bälle liegen gelassen hätten. Na mal schauen ob die zweite Hälfte besser wurde.

Weiterlesen: 03.03.2018 A-Jugend MTV Wünsdorf 1910 - Ludwigsfelder HC 14:35 (06:17)

09.03.2018 A(B)-Jugend Ludwigsfelder HC – VfL Potsdam II 30:21 (16:11)

Freitagabend in der Stadtsporthölle. Das letzte Heimspiel der Jungteufel in der A-Jugend Brandenburgliga der Saison 17/18 vor gut 50 Zuschauern steht auf dem Plan. Der Gegner sind die Jungs vom VfL Potsdam, die uns im Hinspiel mit 3 Toren besiegen konnten. Dafür wollte sich unser Team unbedingt noch revanchieren und darüber hinaus die noch letzte kleine verblieben Chance auf den Meistertitel wahren. Der Verein sorgte sogar; im Sinne einer noch besseren Stimmung, für einen Hallensprecher und zeigte in Vertretung der halben Vereinsführung großes Interesse am eigenen Nachwuchs. Danke LHC!!! Jetzt mussten die Jungs nur noch beweisen, dass sie diese Aufmerksamkeit verdient haben.

Weiterlesen: 09.03.2018 A(B)-Jugend Ludwigsfelder HC – VfL Potsdam II 30:21 (16:11)

25.02.18 mJA - Ludwigsfelder HC vs. HC Bad Liebenwerda 36:8 (20:3)

Zur besten Kaffeezeit empfingen unsere Jungteufel als derzeit Tabellenzweiter der Brandenburgliga den Tabellenletzten aus Bad Liebenwerda. Aus dem Hinspiel war den Jungs noch sehr gut in Erinnerung, dass die Gäste auch durchaus mal gerne „zulangten", sich deren offensives Spiel jedoch auf zwei-drei Spieler beschränkte. Auf jeden Fall sollte es vor  heimischen Publikum ein deutlicherer Sieg werden als in der Hinrunde. 

Als es schließlich losging, schauten die Ludwigsfelder Spieler, Trainer und Fans schon ziemlich ungläubig auf den Gegner, der seinerseits nur 6 Feldspieler und 2 Torhüter auf die Platte führen konnte. Darüber hinaus fehlten offensichtlich die beiden besten Offensivkräfte der Gäste, die wie sich später herausstellten sollte, in vorherigen Spielen schwere Verletzungen zugezogen hatten. Dies wünscht man trotz sportlicher Rivalität niemanden und senden daher von Ludwigsfelder Seite aus den betroffenen Spielern die besten Genesungswünsche.

Weiterlesen: 25.02.18 mJA - Ludwigsfelder HC vs. HC Bad Liebenwerda 36:8 (20:3)