• Home

09.03.2018 A(B)-Jugend Ludwigsfelder HC – VfL Potsdam II 30:21 (16:11)

Freitagabend in der Stadtsporthölle. Das letzte Heimspiel der Jungteufel in der A-Jugend Brandenburgliga der Saison 17/18 vor gut 50 Zuschauern steht auf dem Plan. Der Gegner sind die Jungs vom VfL Potsdam, die uns im Hinspiel mit 3 Toren besiegen konnten. Dafür wollte sich unser Team unbedingt noch revanchieren und darüber hinaus die noch letzte kleine verblieben Chance auf den Meistertitel wahren. Der Verein sorgte sogar; im Sinne einer noch besseren Stimmung, für einen Hallensprecher und zeigte in Vertretung der halben Vereinsführung großes Interesse am eigenen Nachwuchs. Danke LHC!!! Jetzt mussten die Jungs nur noch beweisen, dass sie diese Aufmerksamkeit verdient haben.

Und das taten sie dann auch! In den ersten 2 Minuten legten sie gleich mit 2 Toren vor, bevor Potsdam sein erstes Tor erzielte. Danach ein offener Schlagabtausch bei dem Potsdam noch einmal zum 3:3 ausgleichen konnte. Aber das war es dann auch mit der Potsdamer Gefährlichkeit. Trotz der auch in diesem Spiel gemachten Abschlussfehler auf Ludwigsfelder Seite, setzten sich unsere Jungs langsam aber stetig über die Stationen 7:4, 10:6, 13:9 und 15:10 bis zum Halbzeitstand von 16:11 immer weiter ab. Ein solider aber noch nicht sicherer Abstand zum Hinspielsieger. Schön anzusehen war allerdings, dass sich insbesondere die Spieler aus der wie immer unterstützenden B-Jugend sich im Verlauf der Saison stetig weiterentwickelt haben und völlig unerschrocken gegen diesen „großen" Gegner auftraten. Respekt an die Jungs und an die Trainer, die sie da hingeführt haben.

In der zweiten Hälfte legten dann jedoch die Potsdamer erst einmal 2 Tore vor, bevor unser Team durch ihren Spielmacher antwortete (17:13). In den folgenden 8 Spielminuten arbeiteten sich die Potsdamer Jungadler bis auf zwei Tore (20:18) heran. Profitieren konnten sie in dieser Phase des Spiels allerdings auch von vielen großzügigen Entscheidungen der Offiziellen zu ihren Gunsten. Dadurch machte sich natürlich auch Unruhe unter den Ludwigsfelder Fans breit. Sollte das Spiel doch noch einmal kippen? Zusätzlich verletzte sich in dieser heißen Phase des Spiels auch noch unser Rückraumshooter Niklas am Sprunggelenk. Gute Besserung Niki an dieser Stelle!!! Glücklicherweise steckten unsere Jungteufel nicht auf und kämpften weiter, was dann auch im Folgenden belohnt wurde. Mit vielen weiteren, zum Teil sehr schön herausgespielten Toren und einer guten Abwehr (inklusive eines wieder einmal saustarken Torhüters) hießen die nächsten Zwischenstationen dann 21:18, 24:19 und 26:20 aus Sicht des LHC. Hui, offensichtlich setzt sich spielerisches Können dann doch glücklicherweise ab und an selbst gegen 2 Gegner durch. Am Ende steht ein hochverdientes 30:21 auf der Anzeigetafel und die A(B)-Jugend des LHC klettert, zumindest für eine Nacht, auf den 1.Platz der Brandenburgliga. Super Jungs!!! Herzlichen Glückwunsch!!!!

Erkenntnisse aus diesem Spiel? Nach den letzten beiden Spielen gegen vermeintlich schwächere Gegner hat unser Team heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass es auch eine Mannschaft die uns schon besiegt hatte und andere widrige Umstände gleichzeitig bezwingen kann. Grundlage hierfür war wieder einmal die stärkste Abwehr der Liga und eine große Breite der Möglichkeiten in den Abschlüssen.

M. K.

Gespielt, geackert und gewonnen für den LHC haben:

Luca S. (Tor), Dustin B. (5), Sebastian L. (7), Bastian L. (1), Jared E. (4),
Nils K. (5), Niklas G. (2), Björn H., Jannik G. (4), Dennis D. (2), Leon G., Leon W.