• Home

Letzte Punktspielrunde 2018

k-IMG 0895Zu den letzten beiden Punktspielen des Jahres 2018 fuhren wir am Samstag nach Brandenburg. Gegner dort der heimische SV 63 und die Lok-Handballer aus Rangsdorf. Vorab ein Kompliment nach Brandenburg für ein tollen Punktspieltag und zwei guten Schiedsrichtergespannen. Einziger Kritikpunkt die vielen gelben Karten und Zeitstrafen.
Im ersten Spiel hatten wir es mit den Brandenburgern zu tun. Unser Tabellennachbar konnte uns in der Vorwoche beobachten, wir sie aber auch. Wir hatten heute keine Wechselspieler auf der Bank. Bei den Brandenburgern sah es nicht viel besser aus. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Das 0:1 beantworteten wir mit zwei Toren zum 2:1. Unsere letzte Führung für länger. In der Folge tat sich Brandenburg leichter mit dem Tore werfen. Beim 3:8 war die Führung der Hausherren schon deutlich. In dieser Phase zeichnete sich unser Keeper mit zwei gehaltenen und ein rausguckten Strafwurf aus. Bis zur Pause konnten wir noch auf 6:9 verkürzen. In der zweiten Halbzeit waren wir dann erstmal am Drücker. Tor um Tor holten wir auf und führten 11:10. Brandenburg nahm eine Auszeit die ihre Wirkung nicht verfehlte. Der SV 63 berappelte sich und konnte vier Tore in Folge erzielen. Eine Strafzeit gegen uns machte die Aufgabe in dieser Phase nicht leichter. Dann waren wir wieder am Zug und beim 14:15 wieder dran. Die Schlussphase kontrollierten dann die Brandenburger und konnten das Spiel für sich entscheiden. Endergebnis 15:18. Ein tolles Spiel zweier E-Jugend Teams. Glückwunsch an die Havel.

Im zweiten Spiel hatten wir es mit den SV Lok Rangsdorf zu tun. In der ersten Halbzeit fiel uns das Tore werfen sichtlich leichter. Fast jeder Versuch landete im Tor. Beim Stand von 10:1 war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Bis zum Halbzeitpfiff entstanden dann doch ein paar Lücken die Rangsdorf nutzen konnte. Halbzeitstand 11:4. Die zweite war etwas ausgeglichener. Gestützt auf eine gute Abwehr und gekonnten Spielzügen im Angriff spielten wir die zweite Halbzeit aber gekonnt zu Ende. Jeder Feldspieler erzielte mindestens ein Tor. Über die Spielstände 13:8, 17:9 und 19:12 besiegten wir Rangsdorf völlig verdient mit 22:12.
Erwähnenswert heute eine von Minute zu Minute aufblühende Nr.12. Mit schnellen Beinen in der Abwehr, immer am Gegenspieler und im Angriff mit guten Zug zum Tor, konnte auch er seine Tore erzielen.
Im Moment stehen wir mit zehn Siegen, einen Unentschieden und drei Niederlagen sehr gut da. Die Jungs haben sich super entwickelt. Wir haben große Fortschritte gemacht. Das macht Lust auf die nächsten Spieltage.
Ich wünsche allen in der Truppe ( Jungs, Eltern, Großeltern, Schwestern, Trainerinnen und und und) und unseren Gegnern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Heute dabei: Oscar, Lenny, Denny, Fynn, Louis, Max und Calvin